28. Oktober 2011

Rätselraten

Für Kuriositäten bin ich immer zu haben. Auch hier ist wieder einmal Rätselraten angesagt. Mitgebracht habe ich diese beiden Stück von einem Flohmarkt im Bayerischen Wald. Der Verkäufer konnte mir nichts dazu sagen - und ich habe so etwas noch nicht gesehen.
Bin gespannt, ob jemand von euch etwas dazu weiß. Hat es etwas mit "Pilgern" zu tun? So wie es auch die Pilgermedaillen gibt.... ?

Und nächste Woche zeige ich euch, was ich letzten Samstag auf dem Weg zur lieben Moni gefunden habe. Wie ihr ja bei Katja lesen konntet, sind wir einer Einladung gefolgt.

Und dabei habe ich gleich die Gunst der Stunde genutzt, und bei Steffi vorbei geschaut. Sie hat mich ins Depot gelassen. Mehr sag' ich aber nicht :-)).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Kommentare:

Maggie hat gesagt…

Amazing! In Polish they are called "szkaplerzyki"... I love this name :)
Greetings from Poland
Maggie

FrauHummel hat gesagt…

Na, das sind ja mal spezielle Teilchen, Catherine! Ich find sie wunderschön! Solche liebevoll gearbeiten Preziosen berühren mich immer sehr, und vor allem würde mich auch die Geschichte dahinter interessieren! Vielleicht kannst du uns auf dem Laufenden halten, wenn du mehr weisst?
Bis dahin!
Herzlichst
FrauHummel

rosenresli hat gesagt…

Sowas habe ich auch noch nie gesehen, finde es sehr schön. Das sind bestimmt sehr seltene und alte Stücke und etwas ganz besonderes. Du wirst es sicher in Ehren halten. Bin gespannt ob jemand weiß was das genau ist.

Liebe Grüße,
Tanja

kiki hat gesagt…

Damit kenn ich mich gar nicht aus! Bin aber auch gespannt, was es ist!
Liebe Grüße,
Kiki

Dana hat gesagt…

hallo liebe catherin,
da is' ja 'n ding!!! ich war auch am vergangenen sonntag auf einem flohmarkt und hatte solch einen talisman auch in der hand. und dort bin ich auch fast umgefallen, denn sowas hab ich seit bestimmt 30 jahren nicht mehr gesehen.
als kleines mädchen hatte ich den von meiner omi bekommen, darin der heilige antonius. wenn ich was verloren hatte, sollte er es mir wieder birngen :) ich hab ihn eeeeewig in meinen hosentaschen mitdeschleppt und immerwieder auf- und zugemacht :)
so ein zufall, bin noch geplättet! ich hab's übrigens nicht gekauft.
ich wünsch dir ein schönes wochenende, liebe grüße von
dana

Lille Ting hat gesagt…

Huhu Catherin,
solche Teilchen hab ich noch nie gesehn, aber wohl die Dana :O)
Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich immer noch nicht bei dir rumgekommen bin...ach menno...immer ist ir-was...vergess dich aber nicht!!!
Liebe Grüße auch umdeeck,
Tini

Anonym hat gesagt…

Hallo Catherin!

Vielleicht kann ich Dir ein bisserl weiterhelfen.
In den 60iger/70iger Jahren gab es solche Kapseln mit der Figur der Muttergottes (Gnadenmutter)und des heiligen Antonius in Mariazell (Steiermark/Österreich)zu kaufen.
Ich glaube, daß man das als "Tascheheilige" bezeichnet. Sie sollen beschützen, man gab diese Kapseln ins Geldbörsel.(Ich hab so eine Kapsel von meiner Tante szt. geschenkt bekommen).
Liebe Grüße aus Wien!
Monika

Tinas vita bo hat gesagt…

Hab die nicht mehr gesehen seit ich klein war. Meine Oma hat mir so eins geschenkt damals. Leider hab ich es verloren...

GGLG Tina

smilahome hat gesagt…

DAs ist ja interessant! Hab ich auch noch nie gesehen, - aber ich gehöre auch zur anderen Fraktion, die nicht so an die Schutzheiligen glaubt. ;-)
Ganz bestimmt sind das eine Art Talismänner. Der Hl. Konrad steht für den "Herrscher des Winters" - habe ich eben gegoogelt.

GGLG Bine

Kerstin hat gesagt…

Solche "Taschenheilige" gibt es glaub ich seit dem Anfang des 19 Jahrhunderts. Ich habe mal gelesen, dass Frauen ihren (Soldaten)Männern solche Schutzheiligen mit in den Krieg gegeben haben. Wenn ich über so etwas nachdenke, wird mir wieder bewusst, wie gut es uns (mir) heute geht! Liebe Grüße aus Österreich Kerstin

Blechblüten hat gesagt…

Hallo liebe Catherin,
als Pilger-Hosetaschen-Heilige kann man sie durchaus bezeichnen, da sie in allen Pilgerstädten in den Devotionalienläden verkauft werden. Ich finde sie wunderschön, habe seit ca 12 Jahren eines mit der schwarzen Madonna von Kevelaer hier liegen und finde es immer noch toll!
p.s. Bitte nicht naß werden lassen, sonst setzten sie Grünspan an.

LISA LIBELLE hat gesagt…

Hallo Catherin! Oh.. ich weiss auch nicht genau was die Teilchen sind, aber jedenfalls schauen sie so schön aus! Ich hätte sie bestimmt auch mitgenommen und ich liebe alles was Miniaturen sind... klein & fein! Freue mich auf Dein nächsten Post... Depot von der Steffi ... bin gespannt! Schönen Sonntag und herzlichst von LISA LIBELLE

flohmarkt impressionen hat gesagt…

Hallo,

Bei uns in Österreich gibt es diese Heiligen Figuren schon des öfteren noch.Die Figuren sollten die beschenkte Person beschützen.Diese wurden in die Tasche gesteckt oder um den Hals mit Kette getragen.Auf ebay gibt es diese alten Schutzengel auch.

LG,Susi

Kommentar veröffentlichen